Mottolieder

Startseite » Karneval » Mottolieder

Mottolied der Session 2019/2020

 

Wir sind alle Nüsser!
Du und ich – Ich und Du
Kommt alle her, kommt mit dazu
und singt: Wir sind alle Nüsser!
Nüss am Rhing ist unser Ding,
weil wir alle Nüsser sind.

 

Wir leben hier in Neuss am Rhein,
wollen alle glücklich sein.
Leben alle hier zusammen
wo einst die Römer kamen
und Novaesium erbauten
soll heute unser Motto lauten
Unsere Vielfalt ist die Stärke
die jedem einzelnen noch fehlte.

Egal ob Du in Erfttal wohnst,
oder in Weckhoven thronst,
Hast Du in Reuschenberg ein Haus
oder willst niemals aus Rosellen raus
Lebst Du in Pomona?
Oder in Norf bei der Oma?
Ist die City Dein Revier?
Oder die Furth? Neuss sind WIR!

Wir sind alle Nüsser…

 

Du bist Bundesligatrainer
oder Karnevalssänger
Du bist Mama, oder Vater
oder Instagram-Kickstarter
Du bist Bürgermeister
Oder Reinigungsdienstleister
Du bist Steuerberaterin
Oder irgendwas mit Marketing

Ganz egal, WAS Du bist
Ganz egal wo Du auch stehst
Es zählt doch, wo Dein Herz ist
Und wohin Dein Weg geht
Wir alle: Wir sind Neuss
Wir sind alle unsre Stadt
Unsre Liebe, Unsre Seele
die hier Ihre Heimat hat.

Wir sind alle Nüsser…

 

Text: Markus Titschnegg
Der Nüsser Jung

Mottolied der Session 2018/2019

 

Et jeht immer wigger
Janz ejal wat och passet
Et jeht immer wigger
Und wie schnell die Welt sich dreht

Mer künne falle, kriesche, Fehler maache
fiere, danze, schunkle, lache
Verzäll nit so ne Driss – et is halt wie et is

Et jeht immer wigger… (Wdh. Ref Part 1)
Uo oh oh oh oh – Et jeht immer wigger.

He in Nüss, do is Jesetz:
„Et bliev nix wie et wor“
Un wenn der Pitter die Marie verläss‘
Dann is‘er fott – Tschüss – Au revoi‘

 

Ich liebe Dich – e leeve Lang
Ich liebe Dich nur eine Naach‘
davon weed die Welt nit ungerjonn,
dat hat Sie noch nie jemach‘ /

Dat Wasser fliees de Rhing eraf
un kütt nie mehr zurück
Und wenn der Kapitän et Schiff verläss
Kütt en andrer op die Brück

Denn mir sin Jecke us Nüss am Rhing
Un mir mache unser Ding!


Text: Markus Titschnegg

Der Nüsser Jung

Mottolied der Session 2017/2018

 

Ufftataaa! Und Trallala! Helau – uns jeht et jot!
De Kappes mit de Pappnas hät Fastelovend im Bloot

Am Elften im Elften jeiht et Leeve för ons loss
Mer kumme all zesamme, mit alle Mann, de janze Tross

Mer fiere hück, nit morje, äver morje och
un dann am Eng do trecke mer de Kappessonndagszoch

Drissejal wat für ne Farbe unsre Uniform och hät
Mir stonn he zesamme – fiere et Leeve wie et kütt!

Ufftataaa! Und Trallala! Helau – uns jeht et jot!
De Kappes mit de Pappnas hät Fastelovend im Bloot

Ufftataaa! Und Trallala! Helau – uns jeht et jot!
De Kappes mit de Pappnas hät Fastelovend im Bloot

Die schönsten Mädsches op der Welt, dat is janz jewiss,
die kumme nit us Düsseldorf, nee die kumme he us Nüss!

Ons Nüss – dat es ons Heimot – hee an Erf‘ und Rhing
hee schläät ming Hätz, un hee jehür ich hin,

Wenn de Kappes mit de Pappnas kütt, kann Fastelovend kumme

„So fass wie Nüss – halt Fass!“ So halde mir zosamme!

Zosamme… donn mer laache
Zosamme… krieche mir
Zosamme… Blödsinn maache…
Zosamme… stonn mer hier

Zosamme… sin mir am Singe
Zosamme… danze mir
Zosamme… donn mer springe!
Zosamme… fiere mer hier!

Zosamme!

Ufftataaa! Und Trallala! Helau – uns jeht et jot!
De Kappes mit de Pappnas hät Fastelovend im Bloot

Text: Markus Titschnegg
Der Nüsser Jung

Mottolied der Session 2016/2017

 

Ejal ob Ärm oder Rich
Bürjer oder Edelmann
Ejal ob Moslem oder Christ
Et Häzz am rechte Fleck – darop kütt et an.

Ob Staatsminister, Bauarbeiter Villa oder Plattenbau
ob hohle Nuss oder janz Gescheiter Rut un Wiss oder Funkenblau

De Hauptsach is – et Hätz is jot, so steht et doch geschrieve, Unser aller Bloot is rot,
On mir sinn all Mensch jeblieve Vom Obertor bis Hamtorwall, Faire Jecke överall.

Die Welt um uns herum
ist voller Leiden und Gehässigkeit Hungersnöte, Terror, Krieg, Sorgen, Ängste, Hass und Neid
Umso wichtiger is hück,
dat mer all zesamme stonn
dat mir e Stück zesamme rücke, und jeder tut un‘ jit, wat’er kann.

De Hauptsach is – et Hätz is jot, so steht et doch geschrieve, Unser aller Bloot is rot,
On mir sinn all Mensch jeblieve Vom Obertor bis H wall,
Faire Jecke överall .

 

 

Leev Lück wat soll ich sage?
Man kann net immer fröhlich sin, mir hant all unser Päckche zo trage, un manch einer fällt och hin

Stonn op – fang an zu lope
Krich dinge Futt ens wieder huh… mer packen all mit an.
Wozu sind denn Fründe do?

De Hauptsach is – et Hätz is jot,
so steht et doch geschrieve, Unser aller Bloot is rot,
On mir sinn all Mensch jeblieve Vom Obertor bis Hamtorwall, Faire Jecke överall.

Bei all denne Sorje verjiss mer nit zo lache
denn dat es Balsam für die Seel
und die muss och ens Päusche mache

Mer fiere Karneval am Rhing voller Jubel, Trubel , Heiterkeit mer danze, lache, schunkele,
Willkommen in der Narrenzeit

De Hauptsach is – et Hätz is jot, so steht et doch geschrieve, Unser aller Bloot is rot,
On mir sinn all Mensch jeblieve Vom Obertor bis H wall,
Faire Jecke överall.

 

Text: Markus Titschnegg
Der Nüsser Jung

Mottolied der Session 2015/2016

 

Refrain:
||: Zack, Zack – mir hant kinn Ziet Janz Nüss es rasend jeck. :||

Strophe 1:
Et wor schon immer so schon als kleine‘ Jung

Wenn Mondachsmorjensfrüh ming Mam im Zimmer stung

Jung, Du muss zur Schul Wieso, weshalb, warum?

Mach hinn, mi hännt kinn Ziet Jetzt ist das Wochenende rum.

Och hück is dat esu,
hässe grad e Leed jesunge,

steht de Präses an den Bühne und fängt schon an ze kühme
„Komm Jung, mach schnell noch ens
de Prinz steht vör der Dür

Die Adjudante hant schon Bluthochdruck Ich kann doch nix dafür…..

Refrain:
||: Zack, Zack – mir hant kin Ziet Janz Nüss es rasend jeck. :||

 

 

 

 

Strophe 2:
Der Gardekommandant
nimmt singe Mädsches an de Hand

Hück müss‘ mer schneller danze, dat jilt och für de Pänze

Nur beim Stippefötsche nit! Die künne nit so schnell…

die hant et doch am Hätze dat wör zu kriminell
Auch beim Kappessonndachszuch
im Bloot kocht Adrenalin

die Kammelle flieje Ultraschall Die Träcker tanken Kerosin

Och hee und hück, leev Lück loss mer fiere, danze, singe

Op de Prinz und sing Novesia drei mal ONS NÜSS HELAU!

Refrain:
||: Zack, Zack – mir hant kinn Ziet Janz Nüss es rasend jeck. :||

||: Zack, Zack – mir hant kinn Ziet Janz Nüss es rasend jeck. :||

 

Text: Markus Titschnegg
Der Nüsser Jung

Mottolied der Session 2014/2015

 

Zwischen Hafen und Quirin erklingen Nüsser Melodien. :||

Schon als kleine Pänze do stond mer am Hafen stramm mer luurte no de Scheffe jo, un hürte de
Jesang.
Die Mam’ die wor am kriesche, de Pap‘ de stond om Deck „Ming Röske sei net mutzelisch, du weisst
doch ich muss weg.“

Zwischen Hafen und Quirin erklingen Nüsser Melodien. :|| Zwischen Obertor und Münsterplatz sing ich
dir ein Lied, ming Schatz
Ob im Stänedanz, ob Sonnesching – mer danze he am Rhing Zwischen Hafen und Quirin erklingen Nüsser
Melodien. :||

Der Zoch der kütt die Stadt eraff, et flieje die Kamelle mer Nüsser singe överall, wat soll ich Dir
verzälle
Ons Nüss Helau – dreimol jenau, De Pänze Auge schinge Der Prinz und sing Novesia die stonnt parat
und singe.

Zwischen Hafen und Quirin erklingen Nüsser Melodien. :|| Zwischen Hamtor und der Pegeluhr singe ich
vor Freude nur Liebelein nun gib fein acht – mer danze durch die Nacht.
Zwischen Hafen und Quirin erklingen Nüsser Melodien. :||

 

Text: Markus Titschnegg
Der Nüsser Jung

 

Mottolied der Session 2013/2014

 

Lot onshütt Jubiliere, bütze, fiere!
OnsHemotNüsshät sich staatsjemaht!
Jubiliere, bütze, fiere!
Dat dontmerhüttopNüsserAat!

 

Strophe 1:
Mieh als 2000 Johre do übe mer schon, Et bütze, et fiere, joahdathät Tradition!
Ze jubiliere, datmäckons Freud hütt wie noch nie, Denn dat es unsre aldejeckeNüss-Trilogie!

 

Strophe 2:
Och de Overpootz hätt sich vöronsbonkjeschmöck,
Janz heimlich schunkelt och dä St. Quirin möt sin Stadt möt.
Hä fiert mötons in Nüss seit fass zig hondertJahrn on trick sich vöronshüttwedder och en Pappnas an.

 

Strophe 3:
On die Röskes he am Maat kicke hüttensjanzv’rschmitz:
Denn selvsemRothuuswöddjrad nur jeschunkelt on jebütz!
Et es echherlich, he en Nüssdobeeze sinn! Zum Jubiliere, Bütze on Fiere he am Rhing!

 

(Text und Melodie: Andreas Hamacher / RheinschNüss;
Mundartbearbeitung: Dieter Nehr und Reiner Franzen)